RSS Feeds zum Stichwort: Kühltasche

Die besten Kühltaschen im Test

Vor allem im Sommer ist man oft draußen unterwegs. Egal ob beim Campen, beim Wandern oder einfach beim Strand – wenn die Sonne scheint, möchte man einfach aus den eigenen vier Wänden heraus und die Sonne genießen. Wenn man draußen unterwegs ist und irgendwann einmal Durst bekommt, dann möchte man aber auch etwas Kaltes trinken. Händler und Geschäfte nutzen das natürlich aus, was bedeutet, dass die Preise für kalte Getränke vor allem im Sommer sehr ansteigen.

Es wäre also am besten, wenn man kalte Getränke einfach mitnehmen könnte. Kühltaschen machen das möglich! Es sind kleine Taschen, die mit Kühlakkus funktionieren. Legt man in diese Taschen dann Getränke oder andere Dinge, die kalt bleiben müssen, dann bleiben diese auch über viele Stunden hinweg kalt. Es ist also quasi eine weiterentwickelte, moderne Version des alten Handtuch-Tricks, bei dem man eine Flasche in ein kaltes, nasses Handtuch einwickelt, um sie kalt zu halten. Eine Kühltasche ist also sehr nützlich – doch worauf muss man beim Kauf einer solchen Kühltasche genau achten?

Moderne Kühltaschen gibt es in vielen verschiedenen Formen, Größen und Designs. Man kann sich eine Kühltasche in modernen Farben wie zum Beispiel rot, blau oder schwarz besorgen. Auch die Größe der Kühltasche variiert sehr und spielt beim Kauf natürlich eine sehr große Rolle. Je größer die Kühltasche ist, desto mehr kann man in die Taschen packen; vor allem für größere Familien oder längere Reisen ist das sehr zu empfehlen.

Kühltaschen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, die alle verschiedene Vorteile mit sich bringen. Der schon erwähnte Kühlakku ist dabei die verbreiteste Variante. Diese Variante hält vor allem bei kurzen Ausflügen sehr gut, da ein Kühlakku nicht sonderlich lange hält. Die Kühlleistung ist also auf kurze Sicht sehr gut, hält aber auf lange Sicht nicht wirklich für eine lange Zeit. Für Picknicks, Fahrrad- und Wandertouren ist eine Kühltasche aber perfekt.

Elektrische Kühltaschen sind die moderne Version der Tasche mit Kühlakku. Diese Tasche arbeitet mit Elektrizität und entzieht der Tasche die Wärme. Diese Wärme wird dann nach außen abgegeben, weshalb es im Inneren der Tasche immer schön kühl bleibt. Solche Taschen sind vor allem für längere Ausflüge perfekt und für lange Wandertouren oder fürs Campen geeignet. Sie sind allerdings auch meist ein wenig teurer und können ein wenig schwerer sein.

Die thermoelektrische Kühlbox ist die wohl nützlichste aller Kühlboxen, da sie nicht nur leicht ist, sondern auch ohne Wartung funktioniert. Sie funktioniert mit Thermoelektrik, ähnlich wie isolierte Flaschen, und ist im Inneren deshalb immer schön kalt. In diesen Boxen kann man allerlei Dinge mit sich führen, nicht nur Getränke; zum Beispiel auch Lebensmittel, Medizin oder alles, was man irgendwie kalt halten muss.

Neben diesen eher häufig vorkommenden Arten gibt es auch andere Kühltaschen, zum Beispiel Taschen mit Kompressor oder Taschen mit Absorber. Beim Kauf ist es sehr wichtig, sich die verschiedenen Arten anzusehen und die Vor- sowie Nachteile miteinander abzuwägen. Nur so kann man schnell und einfach die richtige Kühltasche für seine Bedürfnisse finden. Die Auswahl ist auf jeden Fall gewaltig und es gibt viele verschiedene Taschen im Handel.

Die besten Kühltaschen im Test


×

NEU: höhere Mindestlänge der Beschreibung. Außerdem erlauben wir jetzt Links in der Beschreibung. Mehr Info

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?