RSS Feeds zum Stichwort: Frittieren

Die besten Friteusen im Test

Es gibt heutzutage eine ganze Menge an verschiedenen Möglichkeiten, Essen zuzubereiten. Man kann es kochen, dünsten, dämpfen oder gar gären. Es gibt eine ganze Menge an verschiedenen Präferenzen und jedes Lebensmittel besitzt verschiedene Arten, es überhaupt erst zubereiten zu können. Natürlich darf man bei all diesen Möglichkeiten aber nicht eine der beliebtesten vergessen: das Frittieren. Das erledigt man üblicherweise mit einer Friteuse.

Auch, wenn man das Frittieren manuell übernehmen kann und die zu frittierenden Lebensmittel einfach in kochendes Öl legen kann, machen Friteusen den Vorgang um einiges einfacher. Sie funktionieren vollautomatisch, können verschieden eingestellt werden und sind sehr nützlich, wenn man Hähnchen, Fleisch und viele weitere Lebensmittel kross und saftig frittieren möchte. Doch wie funktionieren die genialen Geräte und worauf sollte man bei Kauf auf jeden Fall achten?

Friteusen sind kleine, leichte und oft sehr portable Geräte, die einen einfachen Mechanismus benutzen, um das Frittieren so einfach wie möglich zu gestalten. Generell muss man nur Öl einfüllen, das dann von der Friteuse erhitzt wird. Wenn das Öl eine bestimmte Temperatur erreicht hat, dann kann man das Lebensmittel ein einen speziellen Hänger legen und den Hänger dann in das Öl tauchen. Nach einer kurzen Weile ist das Frittieren fertig und am Ende hat man ein leckeres, frittiertes Lebensmittel.

Friteusen sind an sich sehr ähnlich aufgebaut und daher oft gleich. Unterschiede gibt es eigentlich nur in der Menge des Öls, das man einfüllen kann, sowie bei einigen Komfortfunktionen, wie zum Beispiel Timer oder andere ähnliche Funktionen. Auch das Design ist unterschiedlich; während einige Friteusen ein eher modernes Design besitzen, gibt es Friteusen, die eher altmodisch aussehen oder sogar ziemlich groß sind. Möchte man die Friteuse also transportieren, sollte man darauf auf jeden Fall aufpassen.

Auch die Umweltfreundlichkeit sollte auf jeden Fall beachtet werden. Die Art, das Öl zu frittieren, ist bei jeder Friteuse ein wenig anders. Bei manchen wird das Öl erhalten, was bedeutet, dass man es noch einmal benutzen kann. Bei anderen Friteusen ist das Öl danach nicht mehr benutzbar und man muss es leider wegwerfen.

Das Material, das für die Friteusen benutzt wird, ist fast immer gleich – üblicherweise ein Mix aus Kunststoff und Metall, teilweise aber auch einige andere Materialien. Man sollte hier nur eventuell darauf aufpassen, dass das Material hitzebeständig ist, um sichergehen zu können, dass die Friteuse durch die innere Hitze keine Schäden davontragen wird.

Zu guter Letzt ist wie schon erwähnt die Tragbarkeit ein kleines Problem. Möchte man die Friteusen überall mit hinnehmen, dann muss man darauf achten, dass sie leicht genug sind. Dennoch braucht man so gut wie immer eine Stromquelle, um die Friteuse auch antreiben zu können – nur wenige Friteusen lassen sich auch mit anderen Möglichkeiten anschalten. Möchte man also zum Beispiel draußen campen und besitzt keine Stromquelle, macht eine Friteuse nicht wirklich viel Sinn und man sollte versuchen, die Lebensmittel auf einem anderen Weg zu frittieren. Hier kommt es wirklich darauf an, welchen Nutzen man daraus ziehen möchte.

Am Ende sind Friteusen aber sehr nützliche, kleine Geräte, die das Frittieren um einiges vereinfachen. Die Lebensmittel, die man frittieren kann, sind dabei sehr vielfältig – von Fleischprodukten wie Hähnchen, Rind oder Schwein bis hin zu einigen Gemüsesorten wie Blumenkohl oder Brokkoli – hier sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt und die Friteuse lädt zum Herumexperimentieren ein. Wer also gerne frittiert oder neue Rezepte ausprobiert, ist mit einer Friteuse genau richtig.

Zum einfacheren Kauf haben wir verschiedene Friteusen zusammengestellt sowie die verschiedenen Vor- und Nachteile aufgezählt, um Ihnen die Entscheidung, welche Friteuse Sie kaufen möchten, hoffentlich ein wenig zu vereinfachen. Wir wünschen viel Spaß beim Frittieren und Kochen – und natürlich auch beim Essen!

Die besten Friteusen im Test


×

NEU: höhere Mindestlänge der Beschreibung. Außerdem erlauben wir jetzt Links in der Beschreibung. Mehr Info

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?