RSS-Feed-Vorschau

Heyhund – Ratgeber und Tipps rund um den Hund

Es gibt viele Menschen, die Hunde für eine Bereicherung ihres Lebens halten und sich entweder bereits einen Hund halten oder darüber nachdenken, sich in absehbarer Zeit einen anzuschaffen bzw. ins Haus zu holen. Aber nicht jedes Hund-Mensch-Gespann ist ideal.

Wäre es aber nicht wunderbar, wenn wir Menschen ebenso eine Bereicherung für unseren Hund oder unsere Hunde wären? Wenn wir also dem ausgewählten Vierbeiner ein nicht nur aus Menschensicht schönes und angenehmes Leben bieten, sondern dieses Leben für den Hund auch noch artgerecht, abwechslungsreich und gesund verläuft? Der Hund also wirklich glücklich sein kann, bei uns zu sein?

Die meisten Hundehalter werden jetzt noch nicht mal stutzen, sondern sagen:

Ich tue doch alles für meinen Hund. Er bekommt von allem nur das Beste. Schau sein Hundesofa an, sein tolles Halsband und auch seinen Luxusfressnapf – höhenverstellbar, gut für seinen Rücken. Und hier die extra tollen Kekse, die mein Schnauzi so liebt, importiert aus dem Tessin, gebacken mit Quellwasser, dass noch aus der Zeit stammte, in der der Hund noch ein Wolf war.

Schaut man sich dann den dazugehörigen Hund an, sieht man meist ein recht kurzatmiges Exemplar, mit doch deutlichen Hinweisen darauf, dass die angepriesenen Kekse mindestens auch aktuelle Ölsorten oder andere hochkalorische Fettanteile, wenn nicht sogar Zucker, beinhalten. Und nicht nur Quellwasser.

Kurzatmig? Völlig überfressen? – Artgerecht sieht da anders aus. Gerade Ernährung ist ein wichtiges Thema beim Hund (übrigens nicht nur beim Hund, aber wir Menschen bestimmen ja selbst, was auf unserem Teller landet, der Hund ist in der Frage fast vollständig von uns abhängig).

Was bedeutet also zum Beispiel artgerechte Ernährung beim Hund?

Bei Heyhund gibt es hilfreiches für beide Ende der Leine. Denn ein aufgeklärtes Herrchen bzw. Frauchen sorgt dafür, dass ihr Hund artgerecht gehalten wird. Dazu gehört zum Beispiel:

  • Eine artgerechte Ernährung was die Zusammensetzung des Futters beinhaltet.
  • Eine artgerechte und damit auch gesunde Ernährung, was die Menge betrifft.

Ja, es heißt, Liebe geht durch den Magen. Wenn diese Liebe aber dazu führt, dass sich unser Hund nicht mehr bewegen kann, oder er deutliche Mangelerscheinungen zeigt, dann ist es eine Liebe, die krank macht. Am Ende führt sie zum Beispiel auch dazu, dass der Hund sich kaum noch bewegen kann, was wiederum zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen führt.

Artgerechte Haltung fängt auch bei der richtigen Hundewahl an

Manchmal kann man aber auch nur den Kopf schütteln. Da werden Hunde nach Farbe ausgesucht, oder nachdem welche gerade modern sind (zwischen der Frage Modehund und welche Kinofilme gerade laufen, gibt es übrigens durchaus einen Zusammenhang) und nicht danach, was zu einem selbst und der eigenen Lebenssituation passen könnte.

Hier drei Beispiele, was man beim Thema Hundehaltung berücksichtigen sollte:

  • Sie wohnen im 4 Stock ohne Aufzug? Ja, ein Labrador Retriever (Dobermann, Rottweiler, Dogge – hier bitte den persönlichen Wunschhund eintragen, wenn dieser über 10 Kilogramm wiegt) ist durchaus in der Lage als gesunder Hund, alle vier Etagen hochzulaufen. Aber was ist, wenn der mehr als 30 Kilogramm wiegende Hund irgendwann krank ist und eben nicht mehr vier Stockwerke hochspringt wie ein Junghund?
  • Sie wohnen sowieso zur Miete? Sie haben Nachbarn? Sie wollen trotzdem einen Hund. Muss es wirklich der nervöse Wachhund sein, der von der Geschichte dafür bestimmt gewesen ist, vor schlimmen Feinden zu warnen und daher jedes Mal anschlagen wird, wenn im Treppenhaus jemand vorbeiläuft? Oder wäre nicht ein ruhigerer Hund hier angebrachter? Und bitte dran denken: Manche Vermieter stehen so gar nicht auf Hund.
  • Sie verreisen sehr gerne und auch länger und der Hund soll bitte mit? In Deutschland gibt es durchaus schöne Ecken, die auch mit dem Zug (in Deutschland sind Hunde in Zügen auch erlaubt) oder mit dem eigenen Auto zu erreichen sind. Sie stehen mehr auf Fernreisen? Dann wäre ein Hund einer kurznasigen Rasse (zum Beispiel die Französische Bulldogge) kaum zu empfehlen. Überhaupt wäre ein eher kleiner Hund, der auch als Handgepäck durchgeht empfehlenswert, denn den Transport von Hunden lassen sich die Fluglinien (wenn sie überhaupt Hunde mitnehmen) inzwischen gut bezahlen.
  • Sie hassen Regenwetter? Sie laufen an sich schon nicht gerne? Es gibt auch ausgesprochen ruhige Rassen und eben richtige Sportskanonen unter den Hunden. …

Übrigens: Es gibt (je nach Zählung) mehrere hunderte Hunderassen, und dazu noch Mischlinge… Die Auswahl ist also durchaus groß.

Mehr Infos bzw. eine Checkliste zur Hundehaltung:

https://www.heyhund.com/ratgeber/hundehaltung-eine-checkliste/

Die artgerechte Haltung eines Hundes fängt also tatsächlich schon bei der Auswahl eines zu einen selbst passenden Hundes an. Das kann sogar bedeuten, dass man einsehen sollte, dass ein Hund vielleicht im Moment gar nicht zur eigenen Lebenswirklichkeit passen kann. Wie wäre es dann mit einer Alternative? Vielleicht kann man ab und an mit dem Hund eines Nachbarn eine größere Runde drehen. Oder man engagiert sich im Tierschutz und kümmert sich entweder direkt um Hunde im Tierheim (Gassi gehen), man fährt im Urlaub dorthin, wo eine Organisation helfende Hände benötigt oder man kümmert sich zeitlich begrenzt um einen Pflegehund?

Das Portal Heyhund versucht solche Fragen zu klären und gibt, gerade im Bereich Hundeernährung und Hundegesundheit zahlreiche Tipps und Ratgeber mit auf den Weg.

Schlagwörter: , ,

Webseite: https://www.heyhund.com/

Link zum Feed: https://www.heyhund.com/feed/

Datum des Feedeintrags: 23/09/2018

Um den Feed mit Ihrem Feedreader zu abonnieren kopieren Sie den Pfad von dem RSS-Symbol. Um den vollständigen Feed aufzurufen, klicken Sie auf das RSS Symbol.

rss icon mit text rss

Die folgenden Texte stammen nicht von web-feed.de, sondern direkt aus dem RSS Feed der Homepage https://www.heyhund.com/. Wir zeigen Ihnen in dieser Vorschau die zwölf neuesten Feedeinträge dieses Feeds an.

Die Feedeinträge

  • 6 Anzeichen für zu wenig Bewegung beim Hund
    Genau wie wir Menschen, benötigen unsere Hunde ausreichend Bewegung. Wenn Dein Hund nicht genügend körperliche Bewegung bekommt, dann kann er an Gewicht zulegen, gelangweilt oder frustriert sein oder …
  • Übergewicht beim Hund
    Übergewicht ist eine der häufigsten Erkrankungen beim Hund. Fettleibigkeit ist keine Schönheitsfrage, sondern bei Hunden ein ernstzunehmendes Problem. Es wirkt sich, wie bei uns Menschen, Lebenszeit v …
  • Flöhe Hund
    Was ist das Hauptziel der natürlichen Prävention von Flöhen beim Hund? Es ohne Flohbefall durch die Flohsaison zu schaffen und damit die Hundeflöhe auf ein Minimum zu reduzieren. Das Ergebnis ist ein …
  • Kokosöl für Hunde
    Ist Kokosnussöl gesund für Hunde? Kokosöl für Hunde hat enorm viele gesundheitliche Vorteile. Unter anderem für die Haut, die Verdauung und das Immunsystem, aber auch für die Knochenstruktur und das N …
  • Olivenöl für Hunde – 8 geniale Gründe
    Ist Olivenöl gesund für Hunde? Olivenöl für Hunde bietet die ideale Möglichkeit, das Futter und die Pflege Deines Hundes aufzuwerten. Aber das sind nur zwei von vielen Vorteilen vom Öl! Öl aus Oliven …
  • 10 gesunde Gewürze für Hunde
    Beim Thema Gewürze für Hunde stellst Du als Hundebesitzer Dir meist die Frage: Welche Gewürze sind sicher? Oder sogar gesund? Welche Gewürze sind gefährlich für Hunde? Ist Kurkuma sicher für Hunde? Dü …
  • 7 Anzeichen für Arthritis beim Hund
    Arthritis beim Hund ist häufiger Begleiter von mittelalten bis älteren Hunden. Manchmal können unsere besten Freunde sogar schon in jungen Jahren erkranken. Dabei entstehen schmerzhafte Veränderungen …
  • 11 Tipps zum Hundekrallen schneiden
    Einige der häufigsten Gründe warum Hundehalter dem Liebling die Krallen nicht schneiden, ist die Angst, dass der Hund plötzlich zuckt oder aber sich derart aufregt und dadurch eine regelrechte Angst v …
  • Welpen kaufen
    Wenn Du planst, einem Hundewelpen ein neues Zuhause zu geben, solltest Du Dir über viele Dinge vorab im Klaren sein. Dein neues Familienmitglied begleitet Dich immerhin rund 15 Jahre lang. Er wird ein …
  • Diabetes beim Hund
    Diabetes beim Hund. Wahrscheinlich wird es sich zunächst etwas befremdlich für Dich anhören, da Diabetes meistens mit Menschen in Verbindung gebracht wird. Die Meisten kennen es lediglich unter der po …
×

NEU: höhere Mindestlänge der Beschreibung. Außerdem erlauben wir jetzt Links in der Beschreibung. Mehr Info

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?